2009 Szenen einer Gesellschaft im Untergang

Was braucht man um zu verlieren? Ein absolutes Desinteresse an dem was in der Welt vorgeht, jede Änderung ablehnnen, die totale Überzeugung, dass man selbst alles bestens macht.



Perlen den Säuen vorwerfen
17. Juni, zweiter Termin bei einer Holzhausfirma. Es sollen die Bedingungen für das Projekt Baustandard 2020 fixiert werden, doch es gibt eine riesige Überraschung.


Zusammenarbeit mit einer Fertigtailhausfirma
Die PEGE sucht derzeit die einen neuen Standard in der Solararchitektur zu schaffen. Eine der angerufenen Firmen rief zurück und es ergab sich folgender Dialog.


Gehaltspfändung
Der neue Mitarbeiter war jahrelang arbeitslos, hat eine Gehaltspfändung und fährt ein uraltes Auto mit 10 Liter Benzinverbrauch auf 100 km. Trotzdem lehnt er tolle Angebote ab.


Politiker: Hochbezahlter Zuschauer
Er ist sich der Probleme der Lage voll bewußt, er ist ein Wirtschaftspolitiker einer Regierungspartei in Österreich, doch er meint alles was zu tun ist, beim Untergang zusehen.


Antilobby
Er ist der Geschäftsführer einer Firma für Niederdemperaturheizung. Sehr bemerkenswert ist seine Reaktion auf meinen letzten Newsletter, welcher seine Branche extrem fördert.


Glaubensfragen zu Peak Oil
Ein Fernsehteam auf der Elektroautomesse in München, es gilt bei Ausstellern als sehr engagiert für Elektromobilität. Doch eine kurze Diskussion endet schockierend.






Kontext Beschreibung:  Datum Zeit